Motto des Monats

"Vertraue auf Allah -
doch binde zuerst Deinem Kamel die Knie."
(Mevlana Rumi)

Neue Termine:

Nach den Sommerferien startet ein neuer Kurs in "Achtsamkeit und Mitfühlend Leben".
Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Weitere Informationen unter: 0173 2700593
___________________________________________________________________
In akuten Krisensituationen biete ich begleitende Beratung vor Ort an.

Therapie/Beratung

Therapie/Beratung
"Keine tausend Plastikblüten lassen eine Wüste blühen. Und tausend leere Gesichter machen einen Raum nicht voll"
Das Leben fordert sehr viel von uns:
psychische Belastungen, Konflikte und Krisen zu meistern, mitzuhalten bei Veränderungen, steigenden ...

Paarberatung

Paarberatung
„Verliebt sein“ ist leicht — „ Liebe leben“ über lange Zeit schon schwerer.
Eine glückliche Partnerschaft, Ehe oder Lebensgemein-schaft zu führen, in der Liebe erfahrbar wird, ist ein großer Wunsch und das Bedürfnis vieler Menschen. Was tun, wenn Verletzungen, Schmerz, Verständnislosigkeit,..

Achtsamkeit

Achtsamkeit
Innehalten – zur Ruhe kommen – bewusstes Wahrnehmen meiner Gedanken, Gefühle und körperlichen Empfindungen – das hört sich einfach an. Doch es bedarf dafür der Bereitschaft zur Übung, Aufmerksamkeit und Wachheit. Unsere Lebensbe-
dingungen haben sich in
...

Mediation

Mediation
Konflikte gehören zum menschlichen Zusammenleben dazu. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil von Entwicklung und Wachstum jedes einzelnen Menschen, jeder Gruppe, jeder Gesellschaft. Ich betrachte Konflikte und Krisen als Chance zur Weiterentwicklung und Erfüllung ...

Meine Arbeitsphilosphie:

In allen Arbeitsschwerpunkten verfolge ich einen „ganzheitlichen“ Ansatz mit dem Ziel verdrängte, abgespaltene Bereiche Ihrer persönlichen Geschichte/Persönlichkeit zusammenzuführen, neue Perspektiven zu entwickeln, Ihrem Leben und Ihrer Zukunft eine Orientierung zu geben.

„Nimmst Du jemanden, wie er ist, wird er bleiben wie er ist, aber gehst du mit ihm um, als ob er wäre, was er sein könnte, wird er zu dem werden, was er sein könnte“ (J.W. Goethe)